Sonntag, 27.05.2018 19:42 Uhr

Andreas Gabalier unplugged Konzert in der Alten Oper

Verantwortlicher Autor: Michael Hofmann Frankfurt am Main, 30.03.2017, 23:51 Uhr
Presse-Ressort von: Michael Hofmann Bericht 6657x gelesen
Andreas Gabalier in der Alten Oper Frankfurt
Andreas Gabalier in der Alten Oper Frankfurt  Bild: M. Hofmann

Frankfurt am Main [ENA] Mittwoch, 29. März 2017 – diesmal ist nicht Beethoven, Haydn oder Mozart in der Alten Oper Frankfurts zu hören, sondern der Österreichische Volksrocknroller Andreas Gabalier. Die knapp 2.500 Plätze waren bereits wenige Minuten nach Start des Vorverkaufs ausverkauft.

Dem kunterbunten Publikum bot Andreas Gabalier eine Mischung aus älteren und neuen Liedern. Zwischendurch erzählte er fast schon wie im intimen Freundeskreis die Geschichten, die hinter den Songs stehen. Aber auch aus seiner Jugend als das jüngste von vier Kindern oder von einer Amerikareise und den dort so köstlichen „Hopfen-Kaltschalen“ berichtete Gabalier. Das Publikum war zu jederzeit textsicher und bester Stimmung. Selbständig stimmte das Publikum zwischen den einzelnen Songs das nächste Stück an. Gabalier war sichtlich überwältigt und hätte dies besonders in einem Opernhaus für nicht möglich gehalten.

Ebenfalls sehr zur Freude von Gabalier trugen viele Zuschauer Dirndl oder Lederhosen oder hatten zumindest das typische rote Tuch ums Handgelenk gebunden. Gabalier schrieb unmittelbar nach dem Event auf seiner Facebook-Seite „ich glaube, das war heute eines der schönsten Konzerte, die ich je mit meinen lieben Fans erleben durfte!!!“. Ja, das kann ich nur bestätigen. Zu jeder Sekunde war die Stimmung extrem gut, die Zeit verging wie im Flug.

Nach gut 90 Minuten läutete Gabalier eine 20minütige Pause ein, da auch Musiker mal dort hin müssten, wo der Kaiser zu Fuß hingehe. Noch vor Ende der Pause tauchte er aber plötzlich mitten im Publikum auf und genoss sichtlich das Bad in der Menge. Große und sehr kleine Fans nutzten die Gelegenheit und erhaschen ein Selfie mit ihrem Idol. Da sich nicht nur einige Gäste verspäteten, sondern auch das Orchester nach 20 Minuten noch nicht zurück war, fing Gabalier alleine an, setzte sich ans Klavier und spielte los.

So ein fast schon intimes Konzert habe ich noch nicht erlebt. Andreas Gabalier hat es geschafft, zweieinhalb Stunden die Menge zu begeistern und seinen Fans einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.